Homepage Univ. Prof. Dr. W. Reiterer Unten

ECHOKARDIOGRAPHIE TTE mit 3D/4D, GEFÄSS-ULTRASCHALL mit hoher Auflösung, farbcodierte FLUSS-Darstellung (Plaque-Bildung, Intimadicke), Venen-Status, Untersuchung der inneren Organe, Schilddrüse ect.

Wozu?

Die Anatomie des Herzens, der großen Gefäße und Venen und der Bauchorgane wird als Bild dargestellt. Der Arzt bekommt einen Einblick in die inneren Organe und sieht die Bewegungen der Herzkammer und Klappen. Herzwandverdickung durch Bluthochdruck, Störung der Wandbewegung nach Herzinfarkt und Schädigungen der Herzklappe (verengt, undicht, Fibrose, Verkalkung), sowie Entzündungen des Herzbeutels und Hinweise auf eine Herzschwäche sind ohne Belastung zu erkennen (systolische Funktion: EF Auswurffraktion; diastolische Funktion: Mitralflußmuster, Aussage über linksventrikuläre Compliance, Frühzeichen einer Schädigung; Rekonstruktion der globalen Herzwand mit Bewertung einzelner Abschnitte, Auswurffraktion aus 3D-Modell, selektive Darstellung spezieller Strukturen - Herzklappen - in 3D). Zur Beschreibung der Herzmechanik steht neben speckle tracking ab Dez/2015 eine 3D/4D Analyse zur Verfügung (EPILOQ 7G, X5-1).

In den Blutgefäßen (Schlagadern) sind Fetteinlagerungen (Intimaverdickungen) und Skleroseherde zu suchen, die a) durch Mikrothromben Organschäden auslösen (Micro-Embolie: Gehirnleistungsschwäche, Herzmuskelfibrose, Nierenschäden, periphere Embolien) und b) durch weiteres Wachstum zur Gefäßverengung/Gefäßverschluß führen können. Die Blutströmung wird nach dem Doppler-Prinzip direkt gemessen. Am Herz ist zu erkennen, ob die Klappen dicht schließen, der Herzklappenschaden wird quantifiziert/graduiert. In den Blutgefäßen gibt das Flußspektrum an, ob Schäden der Gefäßinnenwand (Fetteinlagerung, Verengung durch Sklerose/Thrombose) den Blutstrom behindern (Gefäßvorsorgeuntersuchung). An Venen wird der Durchfluß und die Funktion der Klappen geprüft.

Wie?

Auf die Haut wird ein Kontakt-Gel aufgetragen. Die Schallwellen spüren Sie nicht. Die reflektierten Wellen werden in rascher Folge zu Schnittbildern zusammengesetzt. Enge Rippenzwischenräume, Fettsucht und sonstige anatomische Gegebenheiten können den Einblick zum Herz behindern. Bei der Doppler-Strömungsmessung treten im Herzrhythmus Geräusche auf (Rauschen, Zischen). Am Hals, im Bauchraum und in der Leistenregion werden die Schlagadern und Venen in ihrem Verlauf abgetastet. Sie können Ihre Gefäße am Schirm sehen. Als Endothelschutz könnte Aspirin notwendig werden, ein Trainingsprogramm zur Fettverbrennung oder weitere Maßnahmen (Nikotinstop, fettarme Kost, Fettsenker, Infusionen mit gefäßaktiven Substanzen, ect.)

   

ULTRASCHALLUNTERSUCHUNG    ATL 5000 DMI    für Herz, Gefäße und innere Organe 2000 - 2015, zuvor Siemens Sonoline 1984 - 2000 (2D, Doppler-Flow-Analyse)

PHILIPS EPIQ 7G mit Matrix-Schallkopf für umfassende Analysen:

Herz TTE 3D/4D-Darstellung, Gefäßdarstellung mit hoch-auflösender Sonde für das Nahfeld, wie Hals- u. Bein-Gefäße, innere Organe (Bereich Abdomen, Schilddrüse, Gelenke u.a.) seit Dez/2015

WReiterer@A1.net

Copyright by Wolfram Reiterer

Oben